Die Morgen-Routine

 

Leo begann vor einiger Zeit mit einer neuen Gewohnheit: die Morgen-Routine. In diesem Monat, von dem nun erzählt wird, legte er seinen Fokus darauf, dass er seine Morgen-Routine zu einer neuen täglichen Gewohnheit machen möchte… Am besten ich lasse ihn nun direkt erzählen: 
Read more

Wie Leo zum Frühaufsteher wurde

 
Leo stellte fest, dass das früh aufstehen eines der besten Dinge ist, die er in seinem Leben in letzter Zeit geändert hätte, und da er ja so lieb ist und auch möchte, dass es anderen Menschen gut geht, möchte er gern ein paar Tipps teilen. Hier gibt es auch einen Artikel über seine Morgen-Routine, und vielleicht möchtet ihr ja wissen, wie es dazu kam, dass er um 4:30 Uhr aufsteht…
Read more

3 Schritte zu einem dauerhaft ordentlichen Schreibtisch

Es war einmal, da war ein Schreibtisch vollgemüllt mit den Dingen, an denen gerade gearbeitet wurde. Ganz zu schweigen von den vielen Sachen, an denen nicht gearbeitet wurde: Notizen, Post-its, Telefonnummern, Formulare, die ausgefüllt werden mussten, ganze Stapel von Dingen, die auf ihre Erledigung warten mussten.. Leo war zu beschäftigt, um es zu machen und wenn es mal ordentlich war, wurde es ganz schnell wieder chaotisch…

Read more

Was ist wirklich notwendig? Wie man bescheiden lebt…

Es gibt eine Sache, die Leo immer weiter vertiefen möchte, und das ist, alles zu eliminieren, was in seinem Leben überflüssig ist. Du wirst jetzt wahrscheinlich denken, dass er alles, was Spaß macht, aus seinem Leben ausschliesst. Aber das ist nicht wahr. Hier kommt die Erklärung…

Die erste Frage in dieser Aufgabe ist, was bedeutet „notwendig“? Wir müssen also erst mal herausfinden, was notwendig ist…und es muss überhaupt erst mal geklärt werden…notwendig für was? Was ist das tatsächliche Ziel? Seine Antwort, die sich von anderen sicherlich unterscheiden wird, ist, „notwendig für ein glückliches Leben“.
Read more

Zen im Geiste: Wie man daheim entrümpelt

Eine von den Dingen, die Leo am glücklichsten machen, ist es ein sauberes, einfaches Zuhause zu haben. Wenn er morgens aufwacht und ins Wohnzimmer gehe, das entrümpelt ist, das einen minimalistischen Anblick hat, dann fühlt sich sein Herz gleich ein wenig leichter an.

Seit etlichen Jahren ist er nun schon ein Minimalist und „Entrümpler“ und mittlerweile auch ziemlich gut darin. Jedoch hat auch er bereits festgestellt, dass man immer mal wieder seinen Kram durchsehen sollte.

Hier bekommt ihr seine besten Tipps, wie auch ihr zum Master of Entrümpelung werdet: 
Read more